Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 2. März 2017

Umzug

So, jetzt sind wir in unserer letzten Unterkunft in Punta Arenas angekommen. Wir hatten dann 3 Stationen. Erst ein 3-Bett-Zimmer in einem etwas heruntergekommenen Hostal nachdem wir ankamen. An dem Tag hatten wir schon bei gefühlten 10 anderen angefragt, aber immer als Antwort: "Completo" bekommen. Dann sind wir in eine Ferienwohnung gezogenen, mit einem Schlafzimmer, Bad, und Küche inkl. 2 Betten. Die letzten 2 Nächte werden wir nun im Hostal Shackelton verbringen.


Mittwoch, 1. März 2017

Zona Franca

Waren in der Freihandelszone Shoppen. Mit dem Euro ist hier aber trotz völliger Steuerfreiheit nichts günstiger als zuhause. Manches sieht auch aus wie vom Laster gefallen oder gefälscht. Wer noch Ausrüstung braucht, könnte hier fündig werden. Auf 53 ha gibt es ziemlich viele Geschäfte, auch Reifenhändler (z.B. für Motorräder) und wir haben günstig Seafood bekommen.
Direkt an der Küste vor der Freihandelszone sprangen Peale-Delfine durch das Wasser. 


Lt. Wikipedia gibt es die nur hier vor Feuerland.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Peale-Delfin

Entlang der Küste (und auch bis zur Zona Franca) gibt es einen Radweg. 

Punktlandung

Heute kam unser Paket mit den Radtaschen bei unserem morgigen, letzten Hostel in Punta Arenas an. Losgeschickt hatten wir es am 19.01.
Also gerade rechtzeitig, drei Tage vor unserem Abflug. Punktlandung 😉

Punta Arenas

So, unser Endpunkt ist erreicht. Haben 2800km auf dem Tacho. Jetzt werden noch ein paar Dinge hier erledigt und die Räder verpackt. Unser Kontakt zum Radladen hat zwar funktioniert, Radkarton hatten sie aber keine. Morgen soll es wieder welche geben. Jetzt Tigern wir noch 4 Tage durch die Stadt und am Samstag geht es heim.

Einen ausführlichen Bericht über die Tour gibt es dann auf www.grobstollig.de
Die Tourdaten als Download mit allen erwähnten POIs gibt's bald bei
Www.gps-tour.info und bei www.bikemap.net

Dienstag, 28. Februar 2017

Abschied von Katie


Sind in Punta Arenas.
Für viele ist hier schluss.
Mike aus Lienz ist schon gestern nach Tierra del Fuego übergesetzt.
Die drei US-Fatbikefahrer bei Traquilo hatten ihre Tour schon in Tortel abgebrochen und sind mit der Fähre nach Puerto Natales gefahren. Von den 15 Argentiniern hat sich einer vor Traquilo das Bein gebrochen.
Unsere Kanadier sind schon wieder in Whitehorse - bei 10 Grad minus.

Noch ein Highlight: In einem Cafe fragte uns eine Amerikanerin nach unseren Reisedaten. 2800km sind wir bisher gefahren. Dazu 35.000 Höhenmeter.
Und dann ihre fast religiöse Frage: "My Last question is: are you vegetarian?"
Wir sahen uns fragend an. Sehen wir aus wie Vegetarier?
In Südpatagonien liegt die Jahresdurchschnittstemperatur bei 6 Grad! Es gibt hier nur Schafs-, Rinder- und Lachsfarmen.
Kein guter Ort für Gemüsejünger.

Haben abends Katie bei einem Essen im  Emporio Okusa verabschiedet. Ihre zwei Jahre lange Reise geht zu Ende, sie ist etwas deprimiert. Verständlich.
Es gab Lachs und Steak 😋

In Puerto Natales wurden offensichtlich unsere Kreditkarten abgegriffen. Achtung bei den Geldautomaten dort. !!!
Haben Abbuchungen aus Miami und Lima drauf.

Montag, 27. Februar 2017

Otway Pinguinstation

Morgens gegen den Wind zur Kolonie, wobei wir diesmal über zwei Gatter mussten. An der Pinguinstation war das Tor versperrt. Wie immer war aber jemand da und bat uns herein. Die Pinguine haben den Strand seit 16.02. verlassen. Ein Monat zu früh. Wegen des El Niño war es zu warm. Die Wirtsleute leben das ganze Jahr hier. Sie fragten ob wir einen Kaffee wollten, als wir bejahten machten sie uns ein komplettes Frühstück. Wir waren eingeladen. Auf dem Weg zur Kolonie lag ein totes Schaf und ein paar Kondore kreisten darüber. Als wir zurück führen hatten sie das Schaf schon ziemlich abgekieft und über die Straße geschleppt.
Noch 50 km bis Punto Arenas